W1siziisijiwmtivmdqvmtmvmtjfmtlfmzrfodlfnjmwx1rirv9buk1zx09gx0xvq0suanbnil0swyjwiiwidgh1bwiilci4mzb4mzgwi253il1d

Die Winkekatzenarmee

13. April 2012

Boris Petrovsky hat auf der “Art Karlsruhe” den Traum aller Süd-Ost-Asien-Klischee-Fans ausgestellt. Ein Kustwerk aus computergesteuerten Winkekatzen mit dem Namen “The Army Of Luck Or The Global Pursuit of Happiness”.

Eine Armee von 520 geklonten XXL-Glücksbringerwinkekatzen aus goldglänzendem Kunststoff hat Petrovsky zum Leben erweckt und zur Kommunikationsmaschine gemacht. Jede einzelne steht für Wunschvorstellungen. Zusammen verarbeiten sie Messages, die ihnen zugeschrieben werden.

Winkekatzen (jap. maneki neko, »winkende Katze«), auch Glückskatzen genannt, sind japanische Glücksbringer, die in asiatischen Ländern, insbesondere in Südostasien weit verbreitet sind.

Die 520 asiatische XXL-Winke-Glückskatzen sind zu einem Block angeordnet. Durch den Einbau von Elektro-Servomotoren können die linken Pfoten der Winkekatzen in der Installation gezielt auf und ab bewegt werden. Als Winkekatzenmatrix wirken die Pfoten der Winkekatzen als Pixel und können Schriftzeichen, Wörter oder einfache Zeichnungen darstellen.

Wir sind höchstamüsiert und überlegen uns gerade ein Kunstwerk aus den Wackelelvis und den Wackeldackeln der Kollegen. Material haben wir auf dem Mitarbeiterparkplatz schon genügend gesichtet.

Sorgfältig einsortiert in: Kunst, verrückt, video